Donnerstag, 9. Juni 2011

Das Leben ist ungerecht....

... immer wieder aufs Neue.

Heute Nachmittag um 15 Uhr hab ich mit beiden Kindern das Haus verlassen. Der eine war verabredet und mit dem anderen war ich in der Stadt besorgungen machen.
Gegen 18 Uhr waren wir wieder zu Hause.
Schnell den einkauf auspacken und Essen machen - Pizza - Zwischendurch zum Telefon - als die Pizza im Ofen war schnappte ich mit ein Karotte und machte mich auf den Weg zu den Hasen.

Und da lag er ... erst dachte ich er schläft.... entspannt sich .... ruht sich aus .... aber .... ja entspannt ist er nun vielleicht... ich weiß es nicht denn er ist nicht mehr da. 

Anton ist nicht mehr da, viel zu früh hat er den Weg über die Regenbogenbrücke genommen.

Ohh ich fühl mich so mies weil ich nicht da war ... er war doch noch so jung ... Sein Lieblingsplatz was das runde Bodenkissen das eigentlich in mein Nähzimmer sollte. Dort hat er es sich immer gemütlich gemacht während Lotta Quatsch macht.

Geh mal ne Runde heulen, es ist unglaublich wie schnell einem diese Fellkneule ans Herz wachsen. 

Tieftraurig
 Yvonne 

Kommentare:

  1. Oh nein! Weiß gar nicht was ich sagen soll... das tut mir so leid! :-( Er war so ein knuffiger Kerl.... Ich drück Euch!

    Liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  2. Oh das tut mir sehr leid :(
    fühl dich gedrückt,
    andrea

    AntwortenLöschen
  3. hi! ich knuddel dich auch....weiß gar nicht so richtig, was ich schreiben soll.........liebe grüße nico

    AntwortenLöschen
  4. Das tut mir echt leid, ich weiss gar nicht was ich sagen soll. Lass Dich einfach nur drücken.

    LG Julia

    AntwortenLöschen
  5. Was für eine traurige Geschichte, schnief. Das Leben hat wirklich manchmal Sachen auf Lager, die man gar nicht braucht!

    Auch von mir einen fetten Drücker!
    Simone

    AntwortenLöschen
  6. Es tut mir so leid.
    Auch von mir einen Drücker.
    Tanja

    AntwortenLöschen
  7. Auch mir tut es sehr leid für Dich und die Kinder!
    Drück Dich!!! Ich weiß wie weh es tut ein liebes Tierchen zu verlieren.
    LG, Ina

    AntwortenLöschen
  8. Das tut mir leid :-( ich weiß wie du dich fühlst, ich habe auch Kaninchen und musste eines vor zwei Jahren einschläfern lassen - keine schöne Erinnerung. Ich hoffe Lotta nimmts nicht so schwer...

    Traurige Grüße, Fusselline

    AntwortenLöschen
  9. :-(
    das tut mir sehr leid, fühl dich auch von mir gedrückt!ja, die tiere wachsen einem sofort ans herz, ich versteh das voll gut.

    vielleicht kann ich dich ein bisschen aufmuntern - wenigstens ein kitzekleines bisschen - indem ich dir sage, dass das knopfkistelein schon fast fix und fertig ist :-)

    liebe grüsse,
    daniela

    AntwortenLöschen
  10. Oh nein!!!

    :-(((

    Ach man, das tut mir total leid, das ist ja wirklich schrecklich!

    Fühl Dich von mir auch mal ganz doll geknuddelt und ich schicke Dir ganz liebe Grüße,

    Sandra

    AntwortenLöschen
  11. Ich drück dich ganz fest!!!! Kopf hoch!!! Liebe Grüße, Doris

    AntwortenLöschen
  12. Lass dich auch von mir gaaaanz fest drücken!

    AntwortenLöschen
  13. Ach Mensch, dass tut mir auch Lied. Kopf hoch.
    Anne

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Nicole,
    mensch Kopf hoch und ich drück Dich mal ganz arg!
    Komm doch bei mir mal vorbei und hole Dir was ab, wenn Du lust und Zeit hast! Ich würde mich sehr freuen;)
    Liebe Grüsse
    Doris

    AntwortenLöschen
  15. oh man, das ist ja traurig. Ja, das Leben kan grausam, ungerecht, hart sein. Ähnliches hatten wir hier vor 6 Wochen. Zwar ist unser Hund nicht grestorben, aber nach 4 Jahren, die er hier war, bekam mein Sohn plötzlich Asthmaanfälle, Quaddeln, sobald er den Hund berührte, landete schliesslich im Krankenhaus. De entscheidung, die dann fällig wurde, fiel uns nicht leicht, zumal der Hund für michauch Arbeitsmittel war. Nun hat er ein neus Zuhause, meinem Sohn geht es wieder gut, traurig sind wir immernoch. Alles was bleibt, ist > Augen auf und sehen, das das Leben auch schöne Seiten hat, auch wenn es manchmal schwer fällt. Ich drück Dich an dieser Stelle mal, ich kann mir denken, was Du fühlst.

    glg
    Sabine

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Yvonne , mensch das tut mir echt leid.
    Das ist schlimm ,weil doch diese kleinen Wollknäul schnell ein familienmitglied sind.
    Ich denk ganz doll an euch und drück euch mal ganz fest.
    Lg Gabi

    AntwortenLöschen

Herzliche Willkommen,
schön das du mir eine Nachricht hinterlassen möchtest, das freut mich sehr. :0) Werde sie dann bald freischalten. Fragen aus euren Kommentaren werde ich wenn möglich per Mail oder über die Antwortfunktion beantworten. Also vielleicht dann noch einmal reinschauen. ;0)
Leider musste ich die anonymen Kommentare ausschalten da einfach zu viel Spam in letzter Zeit eingegangen ist.
Herzliche Grüße
Yvonne