Freitag, 15. Juni 2012

Nach Rudi....

....folgt Reini! :0)

Laaanngeee lange war ich der Meinung das ich diesen Schnit nicht brauche. Das was mir an Reini nicht gefiel war das er ganz aufgeklappt werden kann. Das war nicht sooo meins. Und würde mich an der Kasse bestimmt jedesmal überfordern. Aber nachdem Mrs. de Elfjes diesen einen Post über einen modifizierten Reini geschrieben hatte war es um mich geschehen. 
Und so ist vor ein paar Tagen Reini hier eingezogen. 
Nach einem fetten Knoten im Hirn der mich fast vom richtigen Weg abgebracht hätte und einer Recherche bei Gustav hab ich es geschafft. 
Nun ist Reini in meine Tasche eingezogen und hütet meine Karten und Taler. Es ist echt erstaunlich das er ohne zu murren für alle Karten einen Platz hat. 

Heute und gestern sind dann noch drei Reini´s entstanden. Musste ja meine Variante der Modifizierung testen. :0) 

Herzallerliebste Streichelstöffchen kamen zum Einsatz.









 Allesamt mit Steckschloss. 
So komplziert Gelbbörsen auch immer aussehen, genäht sind sie eigentlich immer ganz einfach. :0)

Hier unten ist übrigens mein Reini. Passend zu meiner aktuellen Tasche der Fotobella genäht. 
Über der Zackenlitze ist noch ein Webband *hüstel* war wohl etwas zu hoch.



Passt alles rein und nix rutsch hin und her. UND die Karten passen alle rein!! Das ist so ein Problemchen das ich bein einem anderen Schnitt immer habe. *flöt*

Mein Fazit ist das Reini ein ganz toller Kerl .... ähh eine ganz tolle Geldbörse ist und ich weiß nun gar nicht mehr warum ich soooo lange gewartet habe ihn zu testen. 
Wer Reini auch mal kennenlernen möchte der findet ihn bei Mrs. de Elfjes. :0)

Kennt ihr so etwas auch?? Also das ihr etwas erstmal nicht braucht, dann aber doch???
Habt ein schönes Wochenende und seid herzlich gegrüßt
Yvonne



Kommentare:

  1. Wow, sind die schön geworden... Das schlimme ist ja, dass man alle möglichen Schnitte plötzlich für sich selbst sehr wichtig findet ;-) , wenn man soo schöne Beispiele davon sieht... :-) lg emmalotta

    AntwortenLöschen
  2. HAllöchen, ich habe Reini hier auch noch liegen... muss ich mal ran, das mit dem Seitenteil habe ich noch gar nicht geshen, tolle idee, hoffe ich finde da auch,hihihi lieben gruß Veronika

    AntwortenLöschen
  3. Super schön geworden... Ich weiß, das das nicht eben mal schnell gemacht ist... Wahnsinn, woher nimmst du die Zeit???
    Ich habe eine als Unikat ;0))) habe ich auch schon mal gezeigt... Ja das mit den Schnittmustern kenne ich..
    Ganz liebe Grüße
    Scharly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dafür schaut mich meine Bügelwäsche schon zwei Tage strafend an. *flöt*
      Herzliche Grüße
      Yvonne

      Löschen
  4. Tolle Geldbeutel. Da kan n man sich ja gar nicht entscheide.

    LG Julia

    AntwortenLöschen
  5. Uih, sind die alle schön geworden! Ich sollte nicht soviel Blogs lesen, dadurch werde ich immer wieder in Versuchung geführt, neue Schnitte zu kaufen. Ich hab doch schon 2 Geldbörsenschnitte hier, aber jetzt hab ich mir den mal vorgemerkt. Da scheinen ja eine Menge Karten reinzugehen, das ist nämlich auch immer mein Problem bei den Schnitten.
    Liebe Grüße
    Inga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Reini fasst 12 Karten einzeln oder halt 24 doppelt. Soviele Fächer hatte noch nicht mal meine alte gekaufte Börse. :0)
      Herzliche Grüße
      Yvonne

      Löschen
  6. wow, diese Geldbörsen sind supertoll geworden! Den Schnitt habe ich noch nicht gekannt. Ich kenn das Problem auch mit den Karten, heutzutage hat man ja für ALLES so n'Plastikding (gg).
    Ganz liebe Grüsse
    Isabelle

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Yvonne, mit den Schnittmustern, dass kenne ich zur Genüge. Schrecklich, ne ?
    Mit dem Geldbeutel Reini ist das auch so eine Sache, da ging's mir wie Dir. Habe mir extra noch Gustav gekauft, damit ich da durchblicke. Aber leider ist Gustav ein LederGeldbeutel, die Anleitung mit den Seitenfächern bringt mir nicht wirklich was. Immernoch Knoten im Hirn. Vielleicht kannst Du mir ja mal ein paar Denkanstösse geben. Ich wäre Dir sehr dankbar.
    Du hast da nämlich ganz süße Teilchen hinbekommen.

    Ich wünsch Dir ein schönes Wochenende
    LG Anique

    AntwortenLöschen
  8. Doch doch Gustav hilft da schon. Du musst dir nur versuchen den Lederschnitt auf Stoff zu übertragen oder den Reinischnitt zu erweitert. So wie du das geschrieben hast ging es mir auch aber dann hat es klick gemacht, habe getestet und es geht. :0)
    Schaffst das schon.
    Herzliche Grüße
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  9. Toll danke für diesen tollen Post, den Geldbeutel kannte ich noch nicht und such schon gaaanz lange nach einem ebook für einen Geldbeutel der viel "stauraum" bietet.
    Deine sind ganz toll geworden.
    DANKE
    Lg Steffi

    AntwortenLöschen
  10. Meine Liebe, vielen dank für deinen klasse Post. Das mit den Schnittmustern kenne ich nur zu gut, mir ging es mit der Florabella so.

    Darf ich mir deinen Post vielleicht mopsen???

    Liebste Grüße Laura alias Mrs.de-elfjes

    AntwortenLöschen

Herzliche Willkommen,
schön das du mir eine Nachricht hinterlassen möchtest, das freut mich sehr. :0) Werde sie dann bald freischalten. Fragen aus euren Kommentaren werde ich wenn möglich per Mail oder über die Antwortfunktion beantworten. Also vielleicht dann noch einmal reinschauen. ;0)
Leider musste ich die anonymen Kommentare ausschalten da einfach zu viel Spam in letzter Zeit eingegangen ist.
Herzliche Grüße
Yvonne